Muster testen für ein neues Tuch

Nachdem ich mich neulich in ein schönes Dreieckstuch aus Madelinetosh verliebt hatte und dann auch noch auf ein super schönes Muster gestossen war, ging ich nächtelang mit einem neuen Tuch schwanger. Als das Garn dann da war, konnte ich es kaum abwarten, die Muster zu testen.

Walker Treasury of Knitting Patterns MusterIch wollte unbedingt dieses Kreuzmuster, das ich auf Instagram entdeckt hatte, stricken. Es ist nun eine etwas abgewandelte Version geworden, indem der Untergrund (Ihr seht es bei den blauen Kreuzen unten) gestreift ist. Es ist etwas schwierig zu erklären, wenn man nicht im Muster steckt. Ich wollte einerseits Fäden auf der Rückseite vermeiden, da es ja ein Tuch werden und von der Rückseite hübsch aussehen soll und andererseits wollte ich die Fäden der verschiedenen Farben immer an einer Seite mit weiter führen, was dazu führt, dass immer eine gerade Anzahl Reihen pro Farbe gestrickt werden muss. Wie auch immer: Das Kreuzmuster stand damit fest.

Allerdings soll es kein reines Kreuzmuster-Tuch werden. Ich stelle mir vor, dass das Muster von einem gleichfarbigen Gestrick unterbrochen wird. Ich grübelte also vor mir her, ob ich diese breiten farbigen Streifen wohl glatt oder kraus rechts stricken soll?

Also fragte ich meinen Mann.

“Mmmhh, ja… schön” murmelte er. Verständnislos, aber bemüht interessiert. Er konnte meine Euphorie irgendwie so gar nicht teilen. Ich hingegen war völlig hin und weg von dem Kreuzmuster und wollte am liebsten sofort loslegen.

“Ja, was findest du denn am schönsten, dass glatt gestrickte da, oder das kraus gestrickte?”

“Äh” verständnisloser Blick… sieht ja alles gleich aus, stand ihm ins Gesicht geschrieben. Also “das da” (kraus rechts) fände er besser, das andere (glatt rechts) sähe so selbst gestrickt aus.

Äh.

Häh? Selbstgestrickt?

Ich habe mich jedenfalls entschieden, Ihr dürft gespannt sein. Ich bin es jedenfalls!

Und schwups damit zum RUMS.

Kategorie Projekte
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.

6 Kommentare

  1. Fräulein Sonnenschein

    Ha, genauso reagiert mein Mann auch, wenn ich ihn mal nach seiner Meinung diesbezüglich frage … bzw. frage ich jetzt schon gar nicht mehr. Und ich verkneife mir auch bei jedem “Na, was hökelst du jetzt schon wieder” das gezischte “Ich häkele nicht, ich stricke!” 😀

    Die Muster finde ich sehr schön, bin mal auf das Ergebnis gespannt.

    Liebe Grüße,
    Fräulein Sonnenschein

  2. hehe, super Kommentar von deinem Mann 😉 Bei mir sind es eher meine Kinder, die sich immer über mich lustig machen und ausserdem machen sie sich Sorgen, dass wir verarmen, weil ich immer so viel Wolle bestelle…

Kommentare sind geschlossen.